Stippvisite bei Bluesman Biber Herrmann

Zwischen Umzugskisten und Tapeziertisch

Ungünstiger gehts eigentlich nimmer. Ein Besuch mitten im Umzugsgeschehen. Ich war gerade auf dem Weg nach Norden und mein Weg führte mich am neuen Wohnort Biber Herrmanns vorbei. Ich fragte ihn im Vorfeld, ob wir unser Programm für die Familienkonzerte durchsprechen können? Er zögerte keine Sekunde: "Klar, können wir das - Du musst halt auf Chaos gefasst sein. Ich zieh gerade um, aber meine Gitarren habe ich natürlich immer in Griffweite."

Okay, das mit dem Gitarre-Spielen ist gestellt, aber das mit dem Singen klappt.  Stammgäste unser Konzerte wissen, dass sie auch ran müssen. Wir haben uns auf jeden Fall etwas einfallen lassen.

Ich dachte: "So isser eben, unkompliziert, herzlich und musikalisch geht bei ihm echt die Post ab." Einige Tage später stand ich bei im Garten. Kaffee, Apfelkuchen, zwei Gitarren und jede Menge gute Laune.

 

Wir pirschten uns an das Programm ran. In unserem Konzert sollen die Familien etwas über Blues erfahren und ihn ganz authentsich hören. Den Stil, die Wurzeln und das Lebensgefühl. Biber spielte verschiedene alte Blues-Songs an, spielte mit den Tempi, Finger-Picking, Bass-Linien, deutete auf seinen stampfenden linken Fuss. Ich schloss die Augen und dachte, da spielt nicht nur einer, das sind ja mindesten vier oder fünf. Hey, so machen wir's. Ganz schön komplex, wenn Blues richtig gut gespielt wird.

 

Das drösseln wir mal auf, weisen auf verschiedene Spielweisen, musikalische Prinzipien und  Wurzeln hin. Biber singt einen Gospel, färbte ihn mal spanisch, chinesisch, deutsch, modern und eben bluesig ein. Blues-Musiker sind im besten Sinne Volksmusiker. Die übernehmen vieles aus der Kultur, bei der sie sich gerade aufhalten.


Na, das ist ein wirklich weites Feld. Das können wir natürlich nie in 60 min. Konzert packen. Denn als Singer-Songwriter schreibt Biber Herrmann auch eine Menge eigene Songs. Wie das im Business so ausschaut, warum ein deutscher Musiker Englisch singt und welche verrückten Geschichten er auf seinen Konzerten schon erlebt hat - all das wollen wir jetzt natürlich nicht ausplaudern. Aber erleben könnt Ihr ihn: Am 15. Oktober 2017 in Oberkirch. Wer nicht kommen kann, schade und zur Not hier wieder reinschauen und nachlesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Polatus mela com est:

 

Dr. Simon Moser

Hindenburgstrasse 24

77654 Offenburg

Mobil: 0173 69 25 119

Mail: hallo@musik-erleben-verstehen.de

www.musik-erleben-verstehen.de